Schleswiger Speeldeel e.V.

Die Schleswiger Speeldeel e.V. ist ein Verein der sich die ernsthafte Pflege des niederdeutschen Sprachgutes und des wertvollen niederdeutschen Bühnenspiels zur Aufgabe gemacht hat.

Die Speeldeel existiert seit 1961. Seit 1998 hat der Verein mit „Uns lütt Theoter“ eine eigene Spielstätte in der Friedrichstr.60a in Schleswig. Nach einer Erweiterung im Jahr 2014 verfügt das Theater über 125 Sitzplätze und zwei Rollstuhlplätze.

Mit ihren über 100 ehrenamtlichen Aktiven führt die Speeldeel mindestens drei verschiedene plattdeutsche Stücke pro Spielzeit auf und begeistert damit rund 10.000 Zuschauer jährlich.

In der Kinder- und Jugendgruppe -De jungen Lüüd vun de Schleswiger Speeldeel- üben sich etwa 20 Kinder und Jugendliche im plattdeutschen Theaterspiel.

Kunst und Kultur für Stapel e.V.

Rock an der Eider ist das Herzstück des Vereins Kunst & Kultur für Stapel e.V.. Das Festival ist aus dem Übermut und Tatendrang eines übrig gebliebenen Wikingers entstanden. Der Bärtige liebt es, Ideen in die Welt zu setzen. Und ja, wenn man seinem Übermut Platz gewährt, kommt da manchmal sogar was richtig Gutes bei raus.Aus einem Wikinger wurden schließlich sehr, sehr viele. Inzwischen macht sich eine ganze Horde aus Unternehmern und Privatleuten dafür stark, diese Bewegung zu unterstützen und zu fördern und packen selbst mit an.
Kunst & Kultur für Stapel e.V. will die ländliche Region kulturell beleben, Musik nach Süderstapel holen, Musikern eine Plattform bieten, generationenübergreifend Gemeinschaft stiften, kulturelle Bildung fördern und schlicht und einfach Spaß machen

Schleswiger Märchentage

Die Schleswiger Märchentage sind schon seit vielen Jahren eine feste Größe im Kulturangebot der Schleistadt Schleswig. Im zweijährigen Rhythmus tauchte das mittelalterliche Sankt Johanniskloster in die Welt der Märchen, Mythen und Geschichten ein – frei erzählt. Märchenerzähler und Musiker aus nah und fern begeisterten ihr Publikum.
Die Märchenerzähler kommen auch in die Kindergärten und Schulen der Stadt sowie der umliegenden Gemeinden.

Enzo-Festival

Von den Anfängen mit Enzo Giovanni Pannozo’s eigener Band „Porch Paradise“, die ohne Bühne und mit geliehenen Gitarren spielte, entwickelte sich das Enzo Festival zu einer festen Musikveranstaltung im nördlichen Schleswig-Holstein. Heutzutage findet es jährlich auf einer Wiese in Waggersrott statt, ohne sich auf einen Musikstil, einen Bekanntheitsgrad der Bands oder Ähnliches festzulegen. Ziel ist eine musikalische Vielfalt und ein möglichst breites Publikum anzusprechen.

Deutsch-Skandinavische Musikwoche

Junge Musiker/Innen treffen sich zu dieser Chor- und Orchesterwoche an der deutsch-dänischen Grenze. Innerhalb von zehn Tagen wird ein anspruchsvolles Programm erarbeitet, das anschließend in zwei öffentlichen Konzerten präsentiert wird.
Ein wichtiger Aspekt der Musikwoche ist die internationale Begegnung. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Begegnung zwischen Skandinavien, den baltischen Staaten und Deutschland. Der Teilnehmerkreis ist jedoch nicht darauf beschränkt.

Kindertheater des Monats

Fast alle Produktionen basieren auf Vorlagen von erfolgreichen Kinderbüchern. Sieben hervorragende Theatergruppen zeigen tolle Theaterstücke, um Kinder und Erwachsene  zu begeistern.
Das landesweite Kooperationsprojekt „Kindertheater des Monats“ wurde im September 1993 aufgenommen und läuft über den Rundum Kulturverein. Pro Spielzeit – September bis Mai – werden sieben Freie Professionelle Theatergruppen zu einer Tournee nach Schleswig-Holstein eingeladen. Die Anzahl der Aufführungsorte und damit auch der Kindertheatervorstellungen pro Tournee ist von anfänglich 11 auf mittlerweile 20 (Spielzeit 2008/09) angestiegen.

Figurentheatertage an Schlei und Ostsee

Erstmals 1988 wurden in Kappeln die Figurentheatertage veranstaltet, seitdem werden sie jährlich mit wachsendem Erfolg durchgeführt. Die Figurentheater-Tage haben sich als ein kulturelles Highlight im Veranstaltungskalender der Region etabliert und ihr Bekanntheitsgrad reicht mittlerweile weit über Schleswig-Holsteins Landesgrenzen hinaus.
Jedes Jahr aufs Neue wird von der Stadtverwaltung Kappeln ein interessantes und spannendes Programm zusammen gestellt. Figurenbühnen aus ganz Deutschland sind dann jeweils im Frühjahr in der Stadt zu Gast und begeistern mit Ihren Aufführungen die kleinen und auch die großen Zuschauer.

Kunsthaus Hänisch

Das Kunsthaus Hänisch befindet sich inmitten der sehenswerten Kleinstadt Kappeln an der Schlei. Im Gegensatz zu den großen schleswig-holsteinischen Museen handelt es sich hier um eine kleine Stadtvilla, die mit ihrem reizvollen Standort und ihrem persönlichen Charme Menschen aus der Region wie Touristen gleichermaßen anzieht.
In der deutsch-dänischen Grenzregion versteht sich das Kunsthaus Hänisch als kultureller Anziehungspunkt.
Hier wird professionelle Kunst anschaulich gemacht, die sowohl historisch als auch gegenwartsnah mit der Region zwischen Ostseeküste, Schlei und Flensburger Förde verbunden ist.

Weltkunst Angeln e.V.

Der Verein Weltkunst Angeln wurde 2012 gegründet. Der Vereinszweck lautet:
„Der Zweck des Vereins ist die Unterstützung von Kunst und Kultur in der Region Angeln durch die Förderung von Interesse und Verständnis an dem Zusammenwirken von gesellschaftsrelevantem Weltgeschehen mit internationaler zeitgenössischer Kunst für jedermann.“
Ausstellungen und Veranstaltungen werden vorwiegend in den Atelierräumen ANKAundANDERS unterstützt und durchgeführt. Ausstellungszeitraum ist nur der Sommer.

Torhauskonzerte auf dem Gut Frauenhof

Gefördert werden die jährlichen Torhauskonzerte.
Das Torhaus wird auch für private Feste, Betriebsfeste, Weihnachtsfeiern oder für einen „Ausflug aufs Land“ vermietet. Ziel ist Frauenhof zu einem vielseitigen und zeitgemäßen Hof zu entwickeln.

Arbeitskreis Plaggenhacke

Ein Forscherkreis, der sich mit der Heide- und Moorkolonisation im ehemaligen Herzogtum Schleswig mit den Ämtern Gottorf, Flensburg und Tondern in den Jahren 1760 bis 1765 befasst.
Die Forschungen umfassen die Schicksale der ca. 1000 Kolonistenfamilien, ihre Herkunft, ihre Ansiedlung in den Kolonien und den Verbleib der Nachkommen bis in die Gegenwart.

Gemeinde Meggerdorf

2013 erstellte die Gemeinde Meggerdorf ein Dorfbuch. Dieses beinhaltet Geschichten und Bilder aus dem Dorf, die die Geschichte aus vielen verschiedenen Blickwinkeln der Bewohner erzählen.