Der Kulturpreis des Kreises Schleswig-Flensburg 2020 wird in der Kategorie Niederdeutsches Theater verliehen.

Ingo Degner, Vorsitzender des Kreiskulturausschusses, ruft alle Bürgerinnen und Bürger, Gemeinden, Städte und Ämter, Kultureinrichtungen und -initiativen dazu auf, Vorschläge bis zum 31. März 2020 bei der Kulturstiftung in Schleswig einzureichen. Jeder Vorschlag sollte ausführlich schriftlich begründet sein. Eigenbewerbungen sind ebenfalls möglich.

Im Kreis Schleswig-Flensburg gibt es eine Vielzahl von engagierten niederdeutschen Laienspielgruppen, die übers Jahr eine bunte Mischung an plattdeutschen Theaterstücken der Öffentlichkeit präsentieren. Mit hohem zeitlichem Einsatz und viel Leidenschaft wird umgeschrieben, geprobt, werden Kulissen gebaut und Kostüme angefertigt.
Das Immatrielle Kulturerbe „Niederdeutsches Theater“ ist eine der Hauptsäulen niederdeutscher Kultur. Als gesprochene Sprache wird „Platt“ auf diese Weise für ein nicht immer plattkundiges Publikum lebendig und erfahrbar.

Der Kulturpreis des Kreises Schleswig-Flensburg wird alle vier Jahre für kulturelle Leistungen unter besonderer Berücksichtigung des Nachwuchses verliehen. Er besteht aus einer Ehrenurkunde und ist mit einem Geldbetrag von 2.500 € dotiert. Nach den Vergaberichtlinien wird der Kulturpreis an Personen verliehen, die im Kreisgebiet wohnen oder in ihrem kulturellen Wirken eine besondere Beziehung zum Kreis Schleswig-Flensburg aufweisen. Eine unabhängige Jury wird über die Vorschläge beraten. Nach der für Juni geplanten Bekanntgabe des Preisträgers bzw. der Preisträgerin durch den Kreispräsidenten erfolgt die Preisverleihung im Herbst.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Adressat für die einkommenden Vorschläge und Bewerbungen ist die Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg, Suadicanistraße 1, 24837 Schleswig, Tel.: 04621 96 01 18, Mail: kulturstiftung@kultur-schleswig-flensburg.de,